Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Klitzke
#1
Etwas anstrengend und lang; aber bei dem Vortrag habe ich ziemlich viel Spaß, da der Klitzke z. B. bei
Minute 55:35 Sek genau die "Arbeitsweise" der Suggestion darlegt. Und vorher gab es noch weitere Übereinstimmungen mit dem Seth-Material, auf die er von sich aus gekommen ist.

https://www.youtube.com/watch?v=MRKHPD8f6tM

Erwartungsvoll der Bestätigung vom Seth-Material harrend sehe ich den Vortrag jetzt weiter ...
"Es ist nicht so, dass euer Sein in einer unbedeutenderen Realität existiert. Es ist so, dass ihr das Ausmaß der Realität, in der ihr existiert, noch nicht gelernt habt zu erkennen." SethII
Zitieren
#2
Was Du immer für Leute entdeckst ... :zwinker:

Axel Klitzke war mir bislang völlig unbekannt.
Euer Körper ernährt sich von freudigen Erwartungen.
- SlB, S. 242
Zitieren
#3
Informationen wollen halt entdeckt werden.
"Es ist nicht so, dass euer Sein in einer unbedeutenderen Realität existiert. Es ist so, dass ihr das Ausmaß der Realität, in der ihr existiert, noch nicht gelernt habt zu erkennen." SethII
Zitieren
#4
(07.01.2019, 18:49)Apeiron schrieb: Informationen wollen halt entdeckt werden.

Manchmal entdecken sie aber auch den, der danach sucht. :zwinker:
Euer Körper ernährt sich von freudigen Erwartungen.
- SlB, S. 242
Zitieren
#5
(12.01.2019, 19:18)Wimmel schrieb:
(07.01.2019, 18:49)Apeiron schrieb: Informationen wollen halt entdeckt werden.

Manchmal entdecken sie aber auch den, der danach sucht. :zwinker:

Weil Informationen bewusst sind. Wenn man das gefunden werden zulässt, können gute und spannende Situationen entstehen.
"Es ist nicht so, dass euer Sein in einer unbedeutenderen Realität existiert. Es ist so, dass ihr das Ausmaß der Realität, in der ihr existiert, noch nicht gelernt habt zu erkennen." SethII
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste